Weben

Bei unserem Besuch in der Gartenarbeitsschule haben wir gelernt, dass nicht nur das Schaf uns Wolle liefert. Es gibt auch Wolle von Kamelen, Kaninchen und von Ziegen. Wir durften diese unterschiedlichen Wollarten mit den Händen berühren und waren sehr erstaunt, dass wir Wolle auch von verschiedenen Pflanzen bekommen. Besonders gefallen hat uns die Baumwollpflanze mit ihren Samenkapseln.

Wir haben gelernt, dass die Wolle gewaschen, gekämmt (das nennt man auch „kardiert“) und gesponnen wird, bevor daraus unser Wollfaden entsteht.

Wir haben uns einen kleinen Webrahmen selbst bespannt und das Weben geübt. Die Webrahmen dürften wir mit in die Schule nehmen. Jetzt weben wir darauf gern in den kleinen Pausen oder in Regenpausen, während des Kunstunterrichts oder der Freiarbeit.